Länder mit eingeschränktem Zugang

In folgenden europäischen Ländern ist der Zugang zu einem Schwangerschaftsabbruch gesetzlich möglich, aber für ausländische Frauen aufgrund der Einschränkungen, schwierig:

    • Dänemark
      Die rechtliche Situation: bis zur 12. Woche auf Wunsch.Eine Frau muss bei einem Arzt in der Gemeinde von Kopenhagen oder Frederiksberg oder dem Bezirk für eine Abtreibung ansuchen. Die Abtreibung darf nur von einem Arzt in einem Kreiskrankenhaus, einem Krankenhaus, das Mitglied des Kopenhagener Krankenhausverbandes ist, oder in einer Klinik die dieser Klinik angeschlossen ist, durchgeführt werden.Seit 2004 ist ein Schwangerschaftsabbruch auch für Ausländerinnen erlaubt, allerdings müssen diese für den Eingriff bezahlen.Die örtlichen Krankenhäuser sind verpflichtet, bei allen Frauen, die eine Abtreibung wünschen, diese bis zum ersten Trimester der Schwangerschaft durchzuführen.

      ! Abtreibung für Ausländerinnen ist nicht erlaubt, außer sie haben eine besondere Beziehung zu Dänemark.

      Alle Details zum runterladen: (in English) [pdf]

    • Finnland
      Die rechtliche Situation: bis zur 12. Woche auf Wunsch.
      Abtreibungen dürfen nur in Spitälern durchgeführt werden.
      Wenn die Fortsetzung der Schwangerschaft oder die Geburt das Leben oder die Gesundheit der Frau aufgrund einer Krankheit, einem Gebrechen oder einer Schwäche gefährdet! Falls die Geburt oder die Versorgung des Kindes eine erhebliche Last darstellt. Diese Last kann jeglicher Art sein.! Wenn eine Krankheit, psychische Störungen oder andere ähnliche Ursachen, einen oder beide Elternteile betrifft und ernsthaft die Kapazität für das Kind Sorge zu tragen, übersteigt.! Risiko für die psychische Gesundheit der Frau

      ! Vergewaltigung oder andere sexuelle Verbrechen

      ! Wenn die Frau unter 17 oder über 40 Jahre alt ist

      ! Wenn die Frau bereits vier Kinder hat

      ! Risiko einer Missbildung

      Alle Details zum runterladen: (in English)[pdf]

    • Deutschland
      Die rechtliche Situation: bis zu 12 Wochen ab der Empfängnis, wenn die Frau erklärt, in einer Notlage zu sein (in der Praxis: auf Wunsch nach erfolgter Beratung) bei Vergewaltigung oder einem anderen sexuellen Verbrechen. Pflichtberatung für Abtreibung auf Wunsch.! Beratung nicht obligatorisch bei medizinischen Fällen und im Falle von Vergewaltigung oder anderen sexuellen Verbrechen! Vorgeschriebene Wartezeit nach der Beratung (3 Tage; für einen Abbruch auf Wunsch)! Ein Schwangerschaftsabbruch ist nicht strafbar, wenn die betroffene Frau den Vorgaben der sogenannten Beratungsregelung folgt. Die Schwangere, die den Eingriff verlangt, muss dem Arzt, der den Eingriff vornehmen soll, eine Bescheinigung vorlegen, dass sie mindestens drei Tage vor dem Eingriff an einem Beratungsgespräch in einer staatlich anerkannten Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle teilgenommen hat. Außerdem muss ein Arzt, der nicht an der Beratung teilgenommen hat, den Schwangerschaftsabbruch innerhalb von zwölf Wochen nach der Empfängnis vornehmen.Die Rechtswidrigkeit eines Schwangerschaftsabbruchs ist ausgeschlossen, wenn eine medizinische Indikation (§ 218 a Abs. 2 StGB) vorliegt. Das bedeutet, dass Lebensgefahr oder die Gefahr einer schwerwiegenden Beeinträchtigung des körperlichen oder seelischen Gesundheitszustandes der Schwangeren besteht. Ferner ist dieser nicht rechtswidrig im Falle einer kriminologischen Indikation, weil die Schwangerschaft auf einem Sexualdelikt (§§ 176 bis 179 StGB) beruht.(medizinische Gründe, Vergewaltigung oder eines anderen sexuellen Verbrechens)! “Die Beratung dient dazu, das ungeborene Leben zu schützen”.Während das Gesetz ausdrücklich ein Netzwerk von Abtreibungs-Beratungseinrichtungen mit unterschiedlicher ideologischer Orientierung verlangt, können Frauen in der Praxis in einigen Regionen nur zwischen einer kirchlichen Einrichtung und einem anderen von den örtlichen oder staatlichen Behörden geführten, wählen. (die gesetzlich dazu verpflichtet sind, ideologisch neutral zu sein)

      Alle Details zum runterladen:  [pdf]

    • Italien
      Die rechtliche Situation: bis zu 90 Tagen (zwischen 12 und 13 Wochen), wenn die Fortsetzung der Schwangerschaft, die Geburt oder Mutterschaft die physische oder psychische Gesundheit der Frau, ihren Gesundheitszustand, wirtschaftliche, soziale oder familiäre Umstände ernsthaft gefährden würden.Umstände, in denen die Empfängnis eingetreten ist, die Möglichkeit, dass das Kind mit Abnormalitäten oder Fehlbildungen geboren würde.Es wird ein Zertifikat von einer vollständig medizinisch-sozialen autorisierten Agentur, einem öffentlichen Beratungszentrum oder einem Wahlarzt der Frau benötigt.! Verbindliche Wartezeit von mindestens 7 Tagen (wenn befunden wird, dass der Abbruch nicht dringend erforderlich ist)In einigen Regionen (vor allem in Süditalien) und in ländlichen Gebieten könnten Unterschiede zwischen dem Gesetz und dessen Anwendung bestehen.

      Kostenlos für alle Frauen, auch für Immigrantinnen, Ausländerinnen sowie Frauen ohne gesetzliche Aufenthaltsgenehmigung.

      Alle Details zum runterladen: (in English) [pdf]

    • Portugal
      Die rechtliche Situation: bis zu 12 Wochen, wenn eine Abtreibung eine der Möglichkeiten ist, um das Risiko des Todes oder irreversible psychische oder physische Schäden der Frau zu verhindern. Bis zu 16 Wochen: bei Vergewaltigung oder einem anderen sexuellen Verbrechen. Bis zu 24 Wochen: wenn es ausreichende Gründe zur Annahme gibt, dass das Kind mit einer schweren oder unheilbaren Krankheit oder Fehlbildung geboren werden sollte.Die Frau muss ihr schriftliches Einverständnis von nicht weniger als 3 Tage vor dem Eingriff abgeben. Es gibt eine vorgeschriebene Wartezeit (bis zu 3 Tagen)In Notfällen kann auf die vorgeschriebene Frist verzichtet werden. Vor der Abtreibung, muss ein anderer Arzt, als der den Eingriff durchführende Arzt,  eine Bescheinigung unterzeichnen, die besagt, dass Umstände vorhanden sind, die eine Abtreibung gestatten.In Fällen von Vergewaltigung, hängt es davon ab, ob bei der Überprüfung der Umstände strafrechtliche Beweisen vorliegen.

      Das Gesetz ist in den öffentlichen Krankenhäusern noch nicht vollständig umgesetzt, aufgrund der große Zahl von „Verweigerung aus Gewissensgründen“ und dem Fehlen von weiteren Bestimmungen.! Daraus resultiert, dass die Mehrzahl der Abtreibungen illegal von Ärzten, Hebammen und Krankenschwestern in Privatkliniken und Hinterzimmern durchgeführt werden. Alle Details runterladen: (in English) [pdf]

    • Spanien
      Die rechtliche Situation: bis zu 12 Wochen: bei Vergewaltigung. Bis zur 22. Woche, wenn der Fötus bei Beendigung der Schwangerschaft unter schweren körperlichen oder geistigen Behinderungen leiden müsste. Ohne Einschränkung, wenn die Abtreibung notwendig ist, um eine ernste Gefahr für die körperliche oder seelische Gesundheit der Schwangeren abzuwenden.Das Fehlen von Bestimmungen zur „Verweigerung aus Gewissensgründen“ und ihrer Generalisierung im Gesundheitswesen bedeutet, dass Frauen sich generell an private Strukturen wenden müssen und dass es bedeutende Unterschiede innerhalb der Regionen gibt, in Bezug auf die Verfügbarkeit des Dienstes, vor allem in öffentlichen Einrichtungen.Eine Abtreibung muss durch oder unter Aufsicht eines Arztes in einem zugelassenen, öffentlichen oder privaten Gesundheitszentrum oder einer Einrichtung durchgeführt werden, vorausgesetzt, die schwangere Frau gibt ihr ausdrückliches Einverständnis und wenn eine der rechtlichen Indikationen für die Abtreibung erfüllt ist. Eine schwangere Frau wird bestraft, wenn die Abtreibung nicht in einer anerkannten öffentlichen oder in einem privaten Gesundheitszentrum bzw. einer Einrichtung durchgeführt wird, oder wenn die vorgeschriebenen ärztlichen Gutachten noch nicht bekundet sind. Alle Details zum runterladen: (in English) [pdf]Auf Spanisch: abortion/SPAIN
Aktualisieren Sie hier Ihre Daten!

Wenn Sie in einer Klinik / Praxis tätig sind, die Abtreibungen durchführt, helfen Sie uns bitte die Daten am letzten Stand zu halten

3 Schritte:
1. Suchen Sie nach Ihrem Land, z. B. Deutschland, Spanien,
2. Wählen Sie Ihre Region, z. B. Baden Württemberg , Asturien
3. Klicken Sie auf Ihre Klinik / Praxis, z. B. Kreiskrankenhaus Mosbach
und Sie können alle bisher verfügbaren Informationen über Ihre Klinik / Praxis in der Info-Box auf der rechten Seite abrufen.

Bitte überprüfen Sie sorgfältig die Informationen zu Ihrer Klinik / Praxis und senden Sie uns das Formular mit Ihren Änderungen oder Ergänzungen über die Schaltfläche "Daten aktualisieren". Danach werden wir Ihre Eingabe überprüfen und bearbeiten, bevor wir die geänderten Daten freischalten.

  Überprüfen Sie Ihre Klinik jetzt!  

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Rückmeldung
Bitte helfen Sie uns diese Webseite zu verbessern, indem Sie uns Ihre Rückmeldung schicken.

Ihr Name (erforderlich)

Ihre E-mail (erforderlich)

Bitte treffen Sie die Auswahl, wenn Ihre Rückmeldung ein spezielles Thema dieser Seite betrifft

Ihre Nachricht

captcha
Bitte geben Sie hier die Zeichen ein: